Stellenangebote 2012.0

 

 

 

Überall wird gejammert,

dass es anscheinend zuwenig Berufsangebote gibt.

Ich möchte meinen Teil dazu beitragen,

damit sich das ohnehin üppige Angebot in Zukunft noch etwas erhöht

und nicht alle gleich vorzeitig in Pension geschickt werden müssen!

Bzw. gelegentlich mal einen neuen Beruf vorstellen,

da es sicher genug Potential für neue Betätigungsfelder gäbe.

 

 

Stellenangebot 1, 14.08.12

Die erschütterte Nation Österreich sucht einen Olympiamedaillenbesorgungskoordinator, der bei den Spielen in 4 Jahren die sensationelle Medaillenbilanz unseres Teams in London noch toppen kann. Mindestvorgabe ist eine Bronzemedaille. Er sollte konsequent, den seit Jahren bereits erfolgreich eingeschlagenen Weg der Schulturnstundenreduktion und Verbürokratisierung weitergehen. Am besten durch völlige Abschaffung des erfolglosen Schulsportes und Schaffung von Bezirksolympiagremien, Gemeindeolympiasekretärsposten und Ortsolympiabeauftragten, die die Bevölkerung überwachen, ob die Kinder auch schön brav vorm Fernseher liegen. Oder zumindest vor dem PC und Playstation sitzen, um sich so geistig auf die Wettkämpfe vorzubereiten. Er wäre aber auch direkt verantwortlich für die Weiterentwicklung des Schuldoppings in Form der bewährten Weissbrottherapien und Schokoriegelblutwäschen um rechtzeitig genügend Energiereserven aufzubauen. Neue, völlig anderswertige und alternative Vorbereitungsseminare, um nie wieder so energielose Sportler zu Spielen entsenden, müssten geschaffen werden. Eigene Burgerhöhentrainigslager samt Pommesvertilgungswettkämpfen wären bundesweit zu koordinieren.
Dazu werden etliche hochalpine Burgerfilialen in Höhenlagen über 3000m als Olympiasondertrainingszentren geschaffen. Ein landschaftsstruktureller Vorteil um den uns viele Flachländer beneiden werden. Etwaige noch übrig bleibende Sportfördergelder müsste er nach Möglichkeit in eigene Rennpferde und exklusive Autos investieren, damit die zukünftigen Sportler nicht zu sehr verwöhnt werden können. Aussagekräftige Bewerbungen (Bodymass-Index nicht unter 40, bzw. Mindestalter 75 jahre) sind an die zukünftigen (Aufstockung auf min. 6 Minister sowie jeweils 2 Vizeposten samt Sekretären) Sportminister zu richten.



Stellenangebot 2, 15.03.12

 

Suche noch einen Politiker zum Anfüttern,

da ich noch ein paar übrige Euros in der Tasche habe und man ja nicht früh genug anfangen kann in seine Zukunft zu investieren.

Ab und zu spendier ich sogar mal einen Schokoriegel,

damit er mir auch wirklich aus der Hand frisst.

Ich kann anfangs zwar nicht viel bezahlen,

aber sobald ich mein millionstes Buch verkauft habe und deshalb eine starke Lobby in Brüssel brauche um endlich den Großteil aller anderen Bücher in Europa verbieten zu lassen,

bieten sich reichlich Möglichkeiten um so richtig abzucashen!

Da ich dann meine Gewinne,

(vielleicht meldet sich ja auch gleich noch ein Finanzexperte,

weil ja auch demnächst der eine oder andere vor die Tür gesetzt werden dürfte),

steuerschonend im Ausland anlegen möchte um meine Verluste in Österreich abschreiben zu können.

 

Mindestvoraussetzung:

Absolute, die Seele und das Gewissen achtlos unterwerfende Geld- und Besitzgier,

Flexibilität in alle erforderlichen Richtungen,

partieller, kurzweiliger Gedächtnisverlust bei Bedarf und vor allem

niemals Gewissensbisse haben,

was man eigentlich für sein Geld jetzt wirklich geleistet hat!

Bitte keine jahrzehntelangen Knierutscher und Parteiknechte,

sondern echte Kaliber,

(besonders bevorzugt ausgerastete, zukünftige Hacklerpensionsbezieher),

die einfach nicht genug Jobs haben können und die Interessen der Bürger skrupellos ausblenden können,

sobald unter dem Strich etwas für sie übrig bleiben könnte.

Notfalls könnte der Strich ja auch etwas verschoben werden,

damit die Rechnung wieder stimmt.


Interessenten melden sich mit Seilschaftsnachweis und Freunderlliste bei

"den-job-mach-i-a-nu-dazua@weil-göd-eh-net-stinkt!.com"


 

 

Stellenangebot 3, 15.03.2012:

 

Suche einen wortgewandten Realitätsverdreher,

der es schafft meine Hausbank davon zu überzeugen,

das Dauerminus auf meinem Konto sofort

und rein zu Lasten der Bank auszugleichen!

Denn die unabsehbare Folgen eines anstehenden Privatkonkurses,

weil die Bank selbst für einen wie mich,

plötzlich kein Geld mehr übrig hat,

würden wohl zu einem Bankensturm,

etlicher um ihr Geld bangender Kunden führen,

die auch die Bank in den Abgrund reißen könnte.

Die Bank sollte rechtsgültige Gesetze etwas beugen und notfalls gleich außer Acht lassen um die Gebühren für alle anderen ungefragt zu erhöhen und Zinszahlungen an potentere Kunden verringern zu können, um die nötigen zukünftigen,

nicht rückzahlbaren Finanzhilfspakete für mich zu finanzieren.

Weiters sollte auch ein 80%-iger Schuldenerlass mit all meinen Gläubigern ausgehandelt werden,

um nicht gleich wieder Gefahr zu laufen,

dass Konto erneut unnötig zu überziehen!

Bezahlung erfolgt anteilsmässig von den ausgehandelten Hilfspaketen.

Weitere Voraussetzungen:

Keine, nur etwas Zweckoptimismus,

dass das Ganze wirklich so funktioniert.

Denn wenn es bei ganzen Nationen so geht,

warum dann nicht auch bei mir?

Ernst gemeinte Bewerbungen fähiger Manipulierer bitte an

"Zahlen-sollen-die-Anderen.com"